Go to Top

Honorar

Mein Honorar

richtet sich grundsätzlich nach dem Rechtsanwaltsvergütungsgesetz – RVG.

Danach ist das Honorar in erster Linie vom Streitwert abhängig. Der Umfang der anwaltlichen Tätigkeit und ihre Schwierigkeit sind weitere Kriterien. Das Honorar ist vom Erfolg unabhängig (eine Ausnahme hiervon ist im § 4 a RVG vorgesehen).

In vielen Fällen reichen die gesetzlichen Gebühren nicht, um den Aufwand zu decken, der für eine gute Bearbeitung des Mandats erforderlich ist. In solchen Fällen werde ich Ihnen den Abschluss einer Honorarvereinbarung vorschlagen. Je nach Vereinbarung honorieren Sie mich auf der Basis eines Stundensatzes oder einer Pauschalvergütung. Bei der Wahl eines Stundensatzes kontrollieren Sie die Wirtschaftlichkeit der getroffenen Maßnahmen anhand der monatlichen Gebührenrechnung.

Ihre Anwaltskosten lassen sich unter bestimmten Voraussetzungen als Schaden von Ihrem Gegner zurückerstatten. Gegebenenfalls  können Sie diese als außergewöhnliche Belastungen oder aber als Betriebsausgaben steuerlich absetzen. Um sicher zu sein, klären Sie bitte die steuerliche Absetzbarkeit mit Ihrem Steuerberater.

Wenn Sie eine Rechtsschutzversicherung haben, so kann die Kostenübernahme bereits vorab mit Ihrer Versicherungsgesellschaft abgeklärt werden: Setzen Sie sich mit ihr bzw. mit Ihrem Versicherungsmakler in Verbindung und fragen Sie nach einer Deckungsschutzzusage. Die Korrespondenz mit Ihrer Versicherungsgesellschaft kann auch Gegenstand meines Auftrages werden.